PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation (PNF) basiert auf neurophysiologischen Grundprinzipien, die um 1950 von dem Neurophysiologen Dr. Kabat und der Physiotherapeutin Margaret Knott zu einem Behandlungskonzept entwickelt wurden.
Dabei waren die Hauptindikationen neurologische Erkrankungen, also zentrale Bewegungsstörungen, bei denen die Anwendung der aktiv auszuführenden komplexen Bewegungsmuster (Pattern) zur Förderung und Erleichterung des Bewegungsablaufes, zur Bahnung und Förderung von Innervation und Bewegungsabläufen und Förderung oder Hemmung von Reflexen dient.


Inzwischen wird diese Methode auch im orthopädischen und traumatologischen Bereich eingesetzt, weil sich dadurch normale Bewegungsläufe sehr gut anbahnen und fördern lassen, ebenso wie die Normalisierung des Muskeltonus und die Kräftigung bestimmter Muskelketten.

Mehr Infos unter:
www.werde-gesund.info
Angebot der Desimed GmbH & Co KG,
Baden-Weiler