Krankengymnastik

Krankengymnastische Behandlungstechniken dienen z.B. der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen des Haltungs-und Bewegungsapparates und des Nervensystems mit mobilisierenden und stabilisierenden Übungen und Techniken.


Sie dienen der Kontrakturvermeidung und -lösung, der Tonusregulierung, sowie der Funktionsverbesserung bei Muskelinsuffizienzen und Muskeldysbalancen.


Im Regelfall wird die krankengymnastische Therapie als Einzeltherapie durchgeführt.